Vor der RenovierungSeit September 2016 hat sich in den Räumen des Museums einiges getan. Im Ausstellungsraum wurde die lang ersehnte Heizung eingebaut, um die Exponate über den Winter vor Feuchtigkeit zu schützen.
Im nicht öffentlich zugänglichen hinteren Raum, bisher ein „Rohbau“, der als Stau- und Vorbereitungsraum genutzt wurde, sind die Wände und Decke jetzt isoliert, die Decke verkleidet und eine Heizung installiert. Zwischenwände wurden eingezogen, um eine Toilette und eine kleine Teeküche einzubauen.


Die Fliesenarbeiten sind derzeit im Gange, an den Wänden, wie auch auf dem Boden.Deckenarbeiten

An dieser Stelle sei unserem zweiten Vorstandsvorsitzenden, Michael Göttmann, gedankt, der jede freie Minute im Museum verbringt, um die Arbeiten in Eigenleistung voranzubringen.
Auch herzlichen Dank an Cora Fenn, die ihn, so es ihre Zeit zulässt, tatkräftig unterstützt.
Der Dachdecker war inzwischen auch da und hat das Dach so weit instandgesetzt, dass keine Wassereinbrüche mehr zu befürchten sind.
Die Rampe, die es für Rollstühle und Rollatoren ermöglicht, das Museum bequem zu besuchen, wird demnächst geliefert.
Parallel zu den Arbeiten im Museum hat die Gemeinde entschieden, die Lagerräume im Dorfgemeinschaftshaus zu renovieren. Die Räume mussten innerhalb von zwei Wochen geräumt werden. Vielen Dank an einige Mitglieder der „Werscher Party“ für die kurzfristige und unbürokratische Hilfe: noch so schwere und sperrige Exponate wurden unbeschadet aus dem Kellerraum über die enge Treppe herausgeschafft und an anderer Stelle zwischengelagert.
Fliesen werden gelegtDennoch sind die Renovierungsarbeiten damit nicht beendet. Sobald der hintere Raum fertig sein wird, werden die Arbeiten im vorderen Raum, der zum jetzigen Zeitpunkt als Ausstellungsraum genutzt wird, weitergehen: Wände und Decke müssen isoliert und verkleidet werden – dazu muss die Heizung leider wieder abgehängt werden – der Schimmel an den Wänden ist zu bekämpfen und die Exponate, die unter den schlechten Bedingungen gelitten haben, müssen aufbereitet werden.
Das alles klingt noch nach sehr viel Arbeit, trotzdem besteht die berechtigte Hoffnung, dass das Museum in 2017 in neuem Glanz wieder geöffnet werden kann.

Sie möchten sich noch mehr Bilder von der Renovierung ansehen? Hier geht es zur Bildergalerie:


Neu

Echo-Artikel zum Tag der offenen Höfe 2…

Das Darmstädter Echo hat zum Tag der offenen Höfe den folgenden Artikel veröffentlicht: Echo-Artikel

Fest der offenen Höfe 2018

Hier können Sie sich den gesamten Flyer zum Höfefest herunterladen.

Vortrag zur Montanarchäologie

Der Heimat- und Geschichtsverein Wersau lädt herzlich zu einem hochinteressanten Vortrag ein:   Am Freitag, 04. Mai...

Wir erinnern uns!

Dienstags-Gesprächsrunde Ab sofort treffen sich die Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins an jedem ersten Dienstag im...

Renovierung geht mit großen Schritten v…

Seit September 2016 hat sich in den Räumen des Museums einiges getan. Im Ausstellungsraum wurde...

Grenzgang 2015

Grenzgang mit Dorfgeschichte bereichert Beim diesjährigen Grenzgang zu dem der Ortsbeirat  Wersau eingeladen hatte, konnte sich...

Werscher Kerb 2015

Starkes Interesse am Dorfmuseum! Der Besucherandrang bei der diesjährigen Kerbausstellung zum Thema Alt Wersau war besonders...

Besuch der Burg Wersau 2016

Die Wersau - einst eine bedeutende Burg! Noch einige Informationen zu unserem Besuch auf der Burg...

Öffnungszeiten des Museums

Wir gestalten um!

Deshalb muss das Museum bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

kirchturm 100